Karibu sana! – Herzlich willkommen!


Wir nehmen die soziale, und ökologische Verantwortung ernst und erzeugen mit diesem Fundament und unserer Umsetzung ein umfassend nachhaltiges, innovative und profitables Projekt in Kenia. 

 

Dabei ist das bestehende Potential in Kenia riesig und vielversprechend. 

 

Die Ressourcen Kenias sind kein Öl oder Gas, kein Gold und keine Kohle. Kenias Ressourcen sind ganz andere und wir finden diese buchstäblich auf der Straße.

  • Viele junge Menschen mit guter Ausbildung und großer Motivation suchen Arbeit und Perspektiven. Ohne Frage ein Problem bei einer Arbeitslosenquote von 50% und großer Armut aber eben auch eine Ressource die wir nutzen werden.
  • Kenias Wirtschaft basiert größtenteils in der Nahrungsmittelproduktion und der Großteil der Bevölkerung ist auch in dem Sektor beschäftigt. Jeden Tag entstehen tausende Tonnen an Biomasse, die kaum genutzt werden und tatsächlich sinnvoll genutzt werden können und wir tun werden.
  • Ein weltweites Problem und eben auch in Kenia - Plastikmüll. Überall als Verpackung eingesetzt endet das Plastik nach Gebrauch auf der Straße oder wird in wilden Deponien entsorgt oder einfach am Straßenrand oder im Hinterhof verbrannt. Bilder und Eindrücke sind weltweit bekannt. Für uns ist es die Verschwendung wertvoller Ressourcen. Wir werden diese Ressourcen nutzen.

Wir nutzen diese Ressourcen und schaffen damit eine nachhaltig wirtschaftliche Unternehmung und mit dieser für uns notwendigen Basis um damit die unmittelbaren Impacts zu schaffen:

  • Entwicklung der ländlichen Regionen
  • Schaffung von Arbeitsplätzen,  Ausbildungsplätzen und neuen Einkommensmöglichkeiten in ländlichen Regionen
  • Keine Verschwendung von Holzressourcen und kein Abholzen von Regenwäldern
  • Steigerung der Produktivität von Landwirten
  • Umweltschutz 
  • Neue innovative Produkte

 


News


Beitrag in der Celleschen Zeitung vom 21. März 2015


Die Idee überzeugt!

Sieg beim Fraunhofer Ideenwettbewerb


Die Idee überzeugt! Beim Fraunhofer Ideenwettbewerb hat die Idee >>WPC aus Kunststoffmüll in Kenia<< den ersten Platz belegt. 



Finden Sie uns auch bei Facebook